Solidarität mit den Menschen in Belarus —Mahnwache für die Menschenrechte

Die Menschenrechtsverletzungen in Folge der Präsidentschaftswahl in Belarus vom August 2020 halten weiter an. Die Zahl der bei Protesten gegen Präsident Aljaksandr Lukaschenka willkürlich Verhafteten geht in die Zehntausende und wächst weiter. Mindestens vier Menschen starben im Kontext der Proteste. Aus den Haftanstalten, unter anderem dem berüchtigten Gefängnis Okrestina, gibt es Berichte über Folter und andere Misshandlungen.

Knapp acht Monate nach der Wahl hat das mediale Interesse an der Situation in Belarus merklich abgenommen. Daher ist es sehr wichtig, weiter in der Öffentlichkeit auf die dortigen massiven Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen. Aus diesem Grund werden die Ko-Gruppe Belarus & Ukraine des Bezirks am Tag der Freiheit, dem 25. März 2021, eine Mahnwache gegenüber der belarussischen Botschaft veranstalten.

Zeigen auch Sie den Protestierenden in Belarus ihre Solidarität. Mit Blumen, Fotos oder durch das Sammeln von Unterschriften, ganz nach dem Motto der Amnesty-Kampagne: #StandWithBelarus.

Das alles selbstverständlich mit Mund-Nasen-Bedeckung und ausreichend Abstand. Es wäre schön, wenn auch Sie eine Blume als Zeichen der Solidarität mitbringen.

Der Bezirk freut sich sehr über Mitstreiter_innen!

Bei Fragen wenden Sie sich an die Ko-Gruppe Belarus & Ukraine: info@amnesty-belarus-ukraine.de