Briefmarathon 2020: Sicher und virusfrei

SCHREIB FÜR FREIHEIT!

Der Briefmarathon und der Tag der Menschenrechte nahen mit großen Schritten! Vom 26.11. bis zum 23.12.2020 kannst du dich wieder für 10 Menschen in Not und Gefahr einsetzen!

Was ist der Briefmarathon? Jedes Jahr findet rund um den Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember der Briefmarathon von Amnesty International statt. Hunderttausende Menschen setzen sich erfolgreich für gewaltlose politische Gefangene, Verfolgte und Menschen in Not ein. Allein 2019 schrieben Menschen aus fast allen Ländern der Erde über 6,6 Millionen Briefe. Sei auch du mit dabei und schreibe E-Mails an Regierungen gemeinsam mit Tausenden anderen Menschen auf der ganzen Welt: Eine einzelne Mail kann ungelesen im Spam-Ordner landen, aber Tausende Nachrichten, die die Einhaltung der Menschenrechte fordern, lassen sich nicht ignorieren!

Wie funktioniert der Briefmarathon in Zeiten der Pandemie? Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich Covid-19 findet der Briefmarathon in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt: Nachdem sich in einigen Ländern schon der nächste Lockdown abzeichnet, ist bei uns noch unklar, wie die Wintersaison 2020 verlaufen wird. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten als Amnesty sichtbar zu sein. Ihr könnt beispielsweise eine virtuelle Teestunde mit Freund*innen, Familie oder Kolleg*innen veranstalten und dabei Briefe schreiben. Über den Webshop für den Briefmarathon 2020 ist es möglich Materialien zu bestellen.

Für alle, die doch lieber einen „richtigen Brief“ schreiben wollen, gibt es die Möglichkeit dazu im Bezirksbüro in der Greifswalder Str. 4! Und zwar an jedem Bürodienst (dienstags und freitags von 17-19.00 Uhr) kannst du vorbeikommen und Briefe unterschreiben.

Bitte beachtet dabei folgendes:

  • Das Büro sollte nur einzeln oder in einer Gruppe mit Angehörigen desselben Haushalts betreten werden. Deshalb wird die Bürotür geschlossen sein, bitte klingeln! Unten ist die Haustür jetzt auch verschossen, bitte auch dort bei Amnesty klingeln.
  • Bitte tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung und bringt zum Unterschreiben einen eigenen Stift mit!
  • Wenn möglich, nehmt die Briefe mit und schickt sie selbst ab. Das erspart dem Büroteam das Eintüten und Frankieren!

Falls ihr Unterstützung bei der Planung von Veranstaltungen oder Umgestaltung altbewährter Aktionen benötigt könnt ihr euch gerne direkt  beim Aktionsreferat (aktionen@amnesty-bb.de) oder im Büroteam vom Bezirk melden! Bitte denkt auch daran den Bezirk über eure geplanten Veranstaltungen per aktionen@amnesty-bb.de zu informieren.

Weitere Informationen zu den Menschen, für die du dich dieses Jahr einsetzen kannst, gibt es auf der Webseite zum Briefmarathon.

Wir hoffen, ihr seid trotz aller Schwierigkeiten auch im Dezember 2020 wieder dabei, wenn es heißt:

Briefmarathon 2020 Malta

 

23. November 2020