Termine

Eröffnung des Aktionsraumes für Menschenrechte und Ausstellungseröffnung

Freitag, 4. Dezember 2015, 19:00 Uhr

Flüchtlinge zeichnen ihr Leben- Bilder aus Berlin-Moabit

Visuelles Erzählen ist ein kraftvoller Weg des Selbstausdrucks und kann gerade denen, die keine Stimme haben, eine geben. Im Juli 2015 starteten Matthias Hamann von der Flüchtlingsunterkunft Berliner Stadtmission und die in Berlin ansässige amerikanische Künstlerin Ali Fitzgerald einen Comic Workshop für Flüchtlinge.
In Ermangelung einer gemeinsamen Sprache verwenden Teilnehmer_innen Zeichnungen als ein Mittel zur Interaktion und um banale wie traumatische Erfahrungen auszutauschen. Die Themen in den Zeichnungen reichten von rollenden Panzern und ähnlichen Schreckensszenen zu ruhigen Seen und schönen Erinnerungen an eine Heimat, die zurück gelassen wurde.

Im September veröffentlichte Vox.com einen Comic von Ali Fitzgerald, in dem sie die Arbeit in ihrem Workshop in Moabit und die dort entstandenen Zeichnungen dokumentierte:

comic klein

Gemeinsam mit Ali Fitzgerald, Marc Seestaedt (COMICINVASIONBERLIN) und Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International Deutschland, werden wir die Ausstellung und den Aktionsraum am 4. Dezember um 19 Uhr eröffnen. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Vernissage oder einer der vielen anderen Veranstaltungen im Aktionsraum zu begrüßen und gemeinsam für die Menschenrechte einzutreten.

Während des gesamten Aktionszeitraums wird die Ausstellung Flüchtlinge zeichnen ihr Leben. Bilder aus Berlin-Moabit im Aktionsraum zu sehen sein.

Öffnungszeiten: Täglich ab 16 Uhr, am 5.12. ab 14 Uhr und am 12.12. ab 13 Uhr

Veranstaltungsort : Neue Schule für Fotografie Berlin | Brunnenstrasse 188-190 | 10119 Berlin
Anfahrt: U8/Bus 240: Rosenthaler Platz

Zurück

Joomla templates by a4joomla