24-Stunden-Briefmarathon in Kreuzberg

Am 9. Dezember ab 12 Uhr startet der 24-Stunden-Briefmarathon des Bezirks Berlin-Brandenburg im aquarium beim Südblock in Kreuzberg. In den kommenden 24 Stunden können nonstop Appellbriefe zur Unterstützung von Menschenrechtsaktiven weltweit unterschrieben werden.

BM17 Bannerquer

Viele dieser Menschen sind zur Zeit in Haft oder werden bedroht, weil sie sich für ihre und die Rechte ihrer Mitmenschen einsetzen. Wir wollen dazu beitragen, ihnen mit unserer Aktion Kraft, Schutz und Unterstützung zu geben - und sie vielleicht sogar aus der Haft zu befreien. Näheres zum Briefmarathon 2017 und Erfolgsfällen der letzten Jahre auf unserer Themenseite.

Begleitet wird diese Solidaritätsaktion von einem vielfältigen Programm mit Quiz, und Jazzkonzert, aber auch Berichten von Opfern von Menschenrechtsverletzungen. Den Sonntagmorgen lassen wir dann mit einem Frühstück und einer Yoga-Stunde ausklingen.

 

24-Stunden-Briefmarathon
Filme, Diskussionen, Aktionen, Jazz
12:00 - 12:00  -  24 Stunden am Stück!


WANN?  Samstag, 9. und Sonntag, 10.12.2017

WO?      aquarium / Südblock | suedblock.org
              Skalitzer Str. 6 | 10999 Berlin-Kreuzberg
              U1, U8, Bus 140 bis Kottbusser Tor

Hier das Programm im Einzelnen:

Samstag, 9. Dezember 2017

12:00 Eröffnung des 24-Stunden-Briefmarathons mit kurzen Redebeiträgen von Amnesty-Vertreter_innen

14:00 Schwungvolles Jazz-Konzert mit Pianist Andreas Discher und Bassist Masataka Koduka

16:00 Herausforderungen für Menschenrechtsverteidiger_innen in Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten

18:00 Filmvorführung und Diskussionsrunde über die Erfahrung von Menschen, die aus Deutschland abgeschoben werden

20:00 KNaiPENQUIZ . Teste dein Wissen über Menschenrechte und andere Themen!

23:00 Briefe ins Gefängnis. Ausstellung und Lesung mit dem ehemaligen politischen Gefangenen Mehmet Desde

Sonntag, 10. Dezember 2017

00:00 Vorführung von zwei Filmen, in denen intergeschlechtliche Personen ihre Erfahrungen schildern

02:00 Film über die unrechtmäßigen Haftbedingungen der „Angola 3“ in Louisiana, USA

04:00 Diverse Filme über Menschenrechtsverteidiger_innen, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Arbeit von Amnesty International

09:00 Yoga-Stunde: Fit für Menschenrechtsarbeit!

10:00 Kraft zum Schreiben sammeln beim Frühstück

11:00 Auszählung der Briefe aus den vorigen 23 Stunden

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos und der Zugang ist barrierefrei.


Joomla templates by a4joomla